Jahreshauptversammlung der Wasserwacht OG Pfaffenhofen

Veröffentlicht am 19.03.2018
v.l. Georg Schmidt-Erhard und erster Vorsitzender der WW OG Pfaffenhofen Hans Postel

Am Freitag, den 9. März 2018, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Wasserwacht Ortsgruppe Pfaffenhofen statt. Die Mitglieder der Vorstandschaft berichteten ausführlich über das vergangene Jahr, vor allem im Bereich der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) und der Jugendarbeit in der Wasserwacht.

„Die Schnell-Einsatz-Gruppe wächst und gedeiht“, freut sich Thomas Roth, der stellvertretende Technische Leiter, zu Beginn seines Berichts. Aktuell stehen 26 Mitglieder als Einsatzkräfte mit vielfältigen Ausbildungen zur Verfügung, etwa als Taucher, Fließwasser- bzw. Wasserretter oder im Sanitätsdienst. Trotz insgesamt guter Bilanz gibt es in den kommenden Jahren noch viel zu tun, meint Thomas Roth, denn „das nächste Hochwasser kommt bestimmt“. Als Teil des Katastrophenschutzes möchte die Wasserwacht OG Pfaffenhofen natürlich für den Ernstfall vorbereitet sein!

Unerlässlich für die Arbeit und Sicherheit der Einsatzkräfte ist dabei eine gute, normgerechte Ausrüstung, die mit vielen Investitionen verbunden ist. So freut sich der stellvertretende Jugendleiter Alexander Postel darüber, dass seine Bemühungen im Entenrennen als Event zur Landesgartenschau ein großer Erfolg waren.

 

Eine wichtige Säule des Vereins stellt – wie jedes Jahr - die Jugendarbeit dar. Im Bereich der Sieben- bis Vierzehnjährigen konnte man sich auch diesmal wieder über Zuwachs freuen. Im Durchschnitt sind es 105 Kinder, die jede Woche zum Training kommen. Davon war auch der zweite Bürgermeister der Stadt Pfaffenhofen, Albert Gürtner, sehr beeindruckt, zumal die unter 20-Jährigen etwa die Hälfte der Versammlung stellten, und zeigte sich sehr zuversichtlich in Bezug auf die künftige Zusammenarbeit und Unterstützung.

 

Im Jahr 2017 waren die aktiven Mitglieder der Wasserwacht OG Pfaffenhofen fleißig und leisteten insgesamt ca. 15000 Stunden ehrenamtliche Arbeit: Dazu gehören Aus- und Weiterbildungen, der jährliche Anfängerschwimmkurs im Realschulhallenbad, die internen und öffentlichen Schwimmzeichenabnahmen und natürlich der Wachdienst während der Freibadsaison. Möglich ist dies immer nur durch das große Engagement der Mitglieder und die freundliche Kooperation mit Stadt und Landkreis: „Wir sind sehr dankbar, dass wir das Frei- und Hallenbad umfangreich nutzen dürfen. So können wir unsere große Jugendarbeit fortführen und die Einsatzkräfte für den Ernst- und Katastrophenfall trainieren“, betont der erste Vorsitzende Hans Postel und freut sich auf weiterhin gute Zusammenarbeit!

Zum Abschluss konnten, nach Entlastung der Vorstandschaft, noch einige Ehrenurkunden an langjährige Mitglieder überreicht werden. Georg Schmidt-Erhard durfte als einziger eine Ehrung über 65 Jahre Mitgliedschaft in der Wasserwacht OG Pfaffenhofen entgegennehmen, die selbst erst 69 Jahre besteht

Artikelaktionen

Ihr Rotes Kreuz
Adressen

Angebote

> weiter zur DRK-Datenbank
Besucherzähler